WOOTY-Fans bei Facebook

Werbung

Wer ist online

Wir haben 17 Gäste online

Wooty als Tipp bei Ehrensenf

WOOTY.de war Tipp bei Ehrensenf zu dem Thema: "Was tun, wenn Youtube ausfällt?"

Werbung
Start TV

Stuckrad Late Night kostenlos online sehen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster.  E-Mail

FERNSEHEN - Shows

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Stuckrad Late Night kostenlos online sehen

Mit der Verabschiedung des „Late-Night-Papsts“ Harald Schmidt aus seinem Heimsender „Sat.1“, hinterlässt der Entertainer eine schmale, dennoch zusammenhaltende „Fangemeinde“ vor den Bildschirmen. Während man im Falle Schmidt nach der Fortsetzung im Pay-TV-Sender „Sky“ fiebert, werden derzeit auch die Zuschauer eines weiteren Late Night – Programms auf die Folter gespannt. „Stuckrad Late Night“ heißt dieses, welches am 26. April ebenfalls in die Sommerpause geschickt wurde. Anders als bei Schmidt jedoch, wird dieses mit größter Wahrscheinlichkeit zurück auf den alten Sendeplatz auf „ZDF._neo“ zurückkehren. Auf diesem versucht sich die Sendung seit bereits zwei Jahren stetig selbst zu übertreffen. Während der Sommerpause ist es höchstwahrscheinlich die Aufgabe der Produzenten, ihr Format zu optimieren, während wir bereits aufzeigen, was nicht nur der eingefleischte „Schmidt-Fan“ bereits verpassen durfte.

Das Satireformat „Stuckrad Late Night“ wird bereits seit 2010 von Schauspieler Christian Ulmen („Männerherzen“) produziert, welcher in der ersten Staffel noch zusätzlich vor der Kamera agierte. Das Satire-Format, welches seit Beginn vom gleichnamigen Journalisten „Benjamin von Stuckrad-Barre“ moderiert wird, schloss Ende April diesen Jahres die zweite Staffel gekonnt ab. Das innovative Konzept ist es, welches der Sendung nicht nur eine Menge Kritik einheimst, sondern diese auch von den Tiefen des ZDF-Angebotes abhebt. Nach einem gängigen „Stand-Up“ Auftritt des Moderators folgt unmittelbar danach ein politisch engagierter Gast, welcher den Gesprächsstoff für den Verlauf der Sendung liefert. Der Talkpartner wird nicht nur von Stuckrad-Barre interviewt, sondern von bissigen Kommentaren zweier „Sidekicks“ (meist: Hajo Schumacher & Jörg Schönbohm) bombardiert, welche an „Statler und Waldorf“ aus der „Muppet-Show“ angelegt sind. Neben der Vielzahl an Gesprächsthemen, spielen zusammenhangslose Zitate des Gastes eine wesentliche Rolle, welche zu Gunsten einer „Running-Gag-Aktion“ umfunktioniert werden. So kann es vorkommen, dass der Zuschauer mit der Verwirrung zu kämpfen hat, wenn er beispielsweise einen „Rezzo Schlauch“ (Bündnis 90 / Die Grünen) beim Zertrümmern von Akustikgitarren oder „Patrick Döring“ (FDP) in weißem Arztkittel marschieren sieht.

Während auch schon nach der ersten Staffel am bestehenden Konzept gefeilt wurde, bleibt auch für die dritte Staffel die Hoffnung, dass das solide Satireformat erneut über sich hinaus wächst. Neben Studio-Ambiente, verbesserte die „Ulmen Televison GmbH“ schon für die vergangene Staffel den Konzeptablauf insofern, dass der eingeladene Gesprächspartner den Mittelpunkt von „Stuckrad Late Night“ bildet und nicht erst nach etlicher Zeit auf die Bühne gebeten wird – wie es bei der Konkurrenz oft noch üblich ist. Würde man die begeisterten Zuschauer nach dem Geheimrezept des Formates fragen, wäre es mit Sicherheit der sarkastische Humor und den Mut der „Anarcho-Show“, welcher das Team rund um Stuckrad-Barre aufbringt, um mögliche Grenzen zu überschreiten –der Konsum von Alkohol und Zigaretten im Studio ist nur ein Beispiel davon.

Auch wenn sich „Stuckrad Late Night“ nicht zu ernst nimmt, ist sich Stuckrad-Barre gänzlich überzeugt, dass das Format dem Zuschauer bisher einiges bieten konnte: „ Die Welt blickt auf uns, weil wir außerordentlich erfolgreich sind. Wir haben Deutschland auf Kurs gebracht – Rekorde über Rekorde!“ So ist der Moderator mit einem Augenzwinkern stolz darauf, eine Taube mit einem Mikrofon „erschlagen“, eine „Piratin“ „unter den Tisch gesoffen“ und somit 80 Millionen Fernsehzuschauer pro Woche „beglückt“ zu haben. Auch wenn sich das Format vermutlich nicht in das Hauptprogramm des ZDFs etablieren wird, ist mit Benjamin von Stuckrad-Barre und dessen Sendung ein würdiger „Late Night-Ersatz“ für das „Free-TV“ gefunden, welches sich auch Verehrer von „Harald Schmidt“ getrost zu Gemüte führen können – auch ohne „Pay-TV“ – Vertrag. Somit bleibt nur noch die Hoffnung auf den baldigen Beginn der dritten Staffel.

 

Alle gesendeten Folgen der zweiten Staffel, legal und in voller Länge im Internet zu sehen unter diesem Link:

>> STUCKRAD LATE NIGHT KOSTENLOS ONLINE ANSEHEN >>