WOOTY-Fans bei Facebook

Werbung

Wer ist online

Wir haben 35 Gäste online

Wooty als Tipp bei Ehrensenf

WOOTY.de war Tipp bei Ehrensenf zu dem Thema: "Was tun, wenn Youtube ausfällt?"

Werbung
Start Film FILM Skyfall - Filmkritik

Skyfall - Filmkritik

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster.  E-Mail

FILM - FILM

Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

007

Der „Doppel-Null-Agent“ ist zurück auf der Leinwand – und somit zum 23. Male im „Dienste Ihrer Majestät“. Über Monate hinweg fieberte die Fangemeinde dem neuen Leinwand-Spektakel entgegen, welches schließlich zum 50-jährigen Jubiläum der Reihe, in den Lichtspielhäusern zu sehen ist. Nach jener Zeit ist der Geheimagent aus der Filmwelt keinesfalls mehr wegzudenken, jedoch steigen nach einem halben Jahrhundert natürlich auch die Erwartungen der Cineasten: Bleibt die Frage, ob „Skyfall“ diesen auch gerecht wird.

Kurz nachdem James Bond nach einem fehlgeschlagenen Einsatz für Tod erklärt wird, legt die Vergangenheit einen Schatten über„M“. Zeit für „Auferstehung“, wie es der Agent zu sagen pflegt. Die Vorgesetzte hat die Daten von Agenten verloren, die in terroristische Zellen eingeschleust wurden. Als das „MI6“ unter Beschuss steht, setzt Bond alles auf eine Karte und trifft dabei auf einen Gegner, der ihm nicht unbekannt ist.

Sam Mendes („American Beauty“) hat ein Werk erschaffen, dass die „Quantum Trost“-Entäuschung definitiv wieder wett macht. Bereits zu Beginn wird der Zuschauer mit waghalsiger Action beglückt, die die Ausgangssituation liefert. Die erste Viertelstunde wir von einem gewohnt brillianten „Vorspann“ abgeschlossen, in dem die Künstlerin „Adele“ ihren gleichnamigen Titelsong „Skyfall“ zum Besten gibt. Höhepunkt des „Zweieinhalb-Stünders“ ist die nostalgische, teils von Ironie bestückte Hingabe zu früheren Bond-Filmen. Diese Tradition findet man in einer Mixtur mit dem digitalen Zeitalter wieder – genau das Zweitere soll für das „MI6“ auch zum Verhängnis werden.

Die Schauspielerische Leistung ist in jeder Hinsicht überzeugender denn je: Nicht nur Daniel Craig dürfte die Fangemeinde somit endgültig zufrieden stellen, sondern auch einer der „unsympathischsten“ Bond-Gegner soll nicht unerwähnt bleiben: „Mr.Silver“, gespielt von Javier Bardem, lässt selbst den „Joker“ beinahe alt aussehen.

„Skyfall“ wird den Erwartungen definitiv gerecht. Trotz der Lobeshymnen bietet der Film, vor allem Handlungstechnisch eigentlich nichts komplett Neues. Dennoch ist er ein würdiger Jubiläumsfilm, den man sich für die Reihe nicht anders wünschen hätte können. Wer neben typischer Action nach „Bond-Manier“, eine Zeitreise durch 50 Jahre „Agentengeschichte“ erleben möchte, sollte die Vorstellung von „Skyfall“ definitiv besuchen – denn Anspielungen auf die „007-Ära“ bietet dieser mehr als genug.

 

  • Genre: Action / Thriller
  • Regisseur: Sam Mendes
  • Hauptdarsteller: Daniel Craig, Javier Bardem, Bérénice Marlohe, Naomie Harris, Judi Dench, Ralph Fiennes
  • Erscheinungsjahr: 2012

9.5 von 10

LINK: "SKYFALL" - FILM-WEBSEITE"

Film gesehen? Hinterlasse deine Meinung, indem du zwischen 1-5 Sterne über dem Beitrag hinterlässt.