WOOTY-Fans bei Facebook

Werbung

Wer ist online

Wir haben 5 Gäste online

Wooty als Tipp bei Ehrensenf

WOOTY.de war Tipp bei Ehrensenf zu dem Thema: "Was tun, wenn Youtube ausfällt?"

Werbung
Start Film FILM Das Hochzeitsvideo - Filmkritik

Das Hochzeitsvideo - Filmkritik

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster.  E-Mail

FILM - FILM

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

„Das Hochzeitsvideo“

 

In den vergangenen Jahren sind „Found-Footage“ Filme in aller Munde und wohl nicht mehr von der Leinwand zu bekommen. Filme, wie „Blair Witch Project“, „Chronicle“ oder „Projekt X“ lockten Massen an Cineasten in die Kinosäle. Jüngst versucht es das vierte Sequel von „Paranormal Activity“ erneut, durch den gewollten, amateurhaft wirkenden Wackelkamera-Stil, das Publikum zu unterhalten. Auch der deutsche Regisseur Sönke Wortmann hat erst unlängst bewiesen, dass auch der „Deutsche Film“ auf diesem Gebiet definitiv mithalten kann.

In der Filmproduktion „Das Hochzeitsvideo“ verfolgt der Zuschauer die Vorfälle bis hin zur Trauung eines jungen Paares. Das Brautpaar, bestehend aus Pia und dem reichen Sebastian, haben ihren Freund zum Dokumentieren engagiert. Dem Amateurfilmer kommen nicht nur Planungsphasen und Trauung vor die Linse, sondern auch diversre Peinlichkeiten und Exzesse, die einen Schatten auf die bevorstehende Hochzeit werfen.

Sönke Wortmann verfolgte mit dem Dreharbeiten zu „Das Hochzeitsvideo“ das Ziel, sich nach Jahren wieder dem Umfeld der Komödien zu widmen, nachdem er zuletzt mit „Die Päpstin“ großen Erfolg einstecken konnte. Um die Authentizität des „Found-Footage-Stils“ zu gewährleisten, engagierte dieser kurzerhand ein relativ unbekanntes Schauspiel-Ensemble. Mit dabei ist Sänger & Musiker „Sasha“, der aufgrund seiner Ähnlichkeit mit Michael „Bully“ Herbig als „Running Gag“ fungiert.

„Das Hochzeitsvideo“ ist ein durchaus sehenswerter, deutscher Film, der im Allgemeinen grundlos etwas unterbewertet wurde. Der Film unterhält durch eine hohe „Gag-Dichte“, deren Witze und Pointen oftmals erfrischend sind. Letztendlich ist der Streifen kein reiner „Found-Footage-Film“: Oftmals werden kameratechnisch andere Blickwinkel ergänzt oder zusätzliche Einstellungswechsel vorgenommen. Obwohl die Story durchsichtiger als ein Brautschleier bleibt, bietet „Das Hochzeitsvideo“ kurzweilige Unterhaltung, die wir so keineswegs erwartet hätten.

 

  • Genre: Komödie
  • Regisseur: Sönke Wortmann
  • Hauptdarsteller: Lisa Bitter, Marian Kindermann, Martin Aselmann, Lucie Heinze, Stefan Ruppe
  • Erscheinungsjahr: 2012

8 von 10 Punkte

 

LINK: "DAS HOCHZEITSVIDEO" - FILM-WEBSEITE"

Film gesehen? Hinterlasse deine Meinung, indem du zwischen 1-5 Sterne über dem Beitrag hinterlässt.